Ein fesselnder Duft, Farbschattierungen von Blau bis Violett und die Entdeckung alten Handwerks: Sie sind auf der Lavendelstraße unterwegs!

Tal der Drôme, Diois und Buëch

Ihre Reise auf den Spuren des Lavendels starten Sie an den Toren des regionalen Naturparks des Vercors. Oft weit entfernt von Städten und Hauptverkehrsstraßen,  folgen Sie dem Lauf der Drôme und der Kette der Bergdörfer hin zu Produzenten, die mit Leidenschaft eifersüchtig alte Sorten bewahren.  Andere erfreuen mit ihren Rezepten den Gaumen oder bieten eine moderne Aromatherapie.




Von der Drôme Provençale zur Vaucluse

Den Mont Ventoux immer im Blick, durchquert die Route die beiden großen Lavendelanbaugebiete dieses außergewöhnlichen Landstrichs. Hier können Sie den Nougat von Montelimar, das Olivenöl aus Nyons und, in Maßen, auch die Weine der Enclave des Papes genießen. Oder bewundern Sie das berühmte Schloss von Grignan inmitten von Lavendel.


 

Von den  Baronnies Provençales zum Buëch

An der Grenze von vier Départements sind die Baronnies ein Bergland mit starker Identität, geprägt vom Lavendel. Von Vaison-la-Romaine bis Sisteron ist Lavendel allgegenwärtig, in all seinen Formen – von den Pflanzen, die sorgfältig an den Hängen kultiviert werden, bis zur Isolation der Häuser, von ausgeschälten Lavendel-Blüten bis zu Buketts und, natürlich, ätherischen Ölen.