Auf Basis der reichen Vielfalt seiner Landschaften und ihrer außergewöhnlichen Umweltqualitäten (2 regionale Naturparks, Schutzgebiete, Naturreservate) und Strategien der Wertschätzung der Umwelt und der agroökologischen Bildung entwickelt die Drôme den Ökotourismus

Das Naturschutzgebiet Ramières – Natur-Station der Drôme.

Das Schutzgebiet zwischen Crest und Livron säumt auf rund 10 Kilometern den Lauf der Drôme. Ein Naturlehrpfad, der am Fluss verläuft, sowie vier Unterrichtsräume stellen Fauna und Flora (Schmetterlinge, Libellen, Biber, wilde Orchideen …) vor und widmen sich der Umwelt und ihrer Achtung. Eine untehrhaltsame Naturkunde, interaktiv und voller sensorischer Eindrücke für die ganze Familie.
Der ehemalige Bahnhof von Ramières empfängt heute als Infozentrum des  Réserve Naturelle des Ramières die Besucher. Auch wissenschaftliche Forschung und Umweltziehung erfolgt hier.




Machen Sie einen sanften, grünen Urlaub!

In der Drôme gibt es immer mehr Unterkünfte, die ökologisch erbaut wurden und den französischen Nachhaltigkeitsstandard HQE® einhalten. Einige von ihnen laden Sie sogar ein, einen Tag, eine Woche oder länger beim Öko-Urlaub grüne Abenteuer zu erleben (zum Beispiel: La Lune en Bouche, Öko-Anlage Oasis Bellecombe, La ferme du Pescher, La ferme de Baume-Rousse).

Alle Bio- und Ökotourismus-Angebote in der Drôme