Nehmen Sie von Norden kommenden die legendäre Nationale 7, um mit Montélimar das Tor zur Drôme Provençale zu erreichen. Geprägt von Olivenhainen und Rebgärten, bildet sie die Grenze zwischen dem Dauphiné und der Provence. Hier ist das Klima bereits mediterran, und auch die Sprache klingt südlich.

Ein wunderschönes Fleckchen Erde ist die Drôme Provençale mit ihren Adlernestern. La Garde-Adhémar, Le Poët-Laval und Montbrun-les-Bains gehören zum Kreis der «schönsten Dörfer Frankreichs». Nehmen Sie sich Zeit für ihren Besuch! Flanieren Sie durch die Dörfer, entdecken Sie das Schloss von Grignan (berühmt geworden durch die Marquise de Sévigné) oder die Burg von Suze-la-Rousse, das eine Wein-Universität beheimatet. Betreten Sie die Kirchen, Kapellen und Klöster, die Ihren Weg säumen. Jedes Monument, ob klein oder groß, verdient Ihre Aufmerksamkeit. Nehmen Sie die Nebenstraßen, und treffen Sie Männer und Frauen, die hier leben. Töpfer, Holzarbeiter, Glasbläser, Weber, Schmiede – viele öffnen Ihnen ihre Türen, um ihre Leidenschaft zu teilen.




 

In der Strauchheide, frz. « garrigue », hören Sie das Zirpen der Grillen und die Glocken der Ziegen- und Schafherden. Auf der Straße, die Sie nach Buis-les-Baronnies und Montbrun-les-Bains leitet, verströmt eine sanfte Brise die Gerüche der Aromapflanzen, den Duft von Lavendel, Thymian, Rosmarin, aber auch von Salbei, Eisenkraut, Koriander, Basilikum, Anis und Pfefferminze … Parfüm für ganz Frankreich!


Unabhängig von der Jahreszeit können Sie kilometerweit Wanderwegen zu Fuß, mit dem Fahrrad, hoch zu Ross oder mit einem Esel folgen. Auch in der Luft oder die mit den Füßen im Wasser gibt es viele  Aktivitäten, um die Schönheit der Drôme Provençale zu entdecken. Der neue regionale Naturpark Baronnies Provence ist dafür ein ideales Gebiet!




A table

Bei Tisch werden Sie merken, dass der Boden dieses kleinen Landstrichs sehr fruchtbar ist. In Nyons wächst die feine schwarze Tanche-Olive (AOC), die man nach Belieben knabbert oder als subtil-fruchtiges Öl genießt. Im Sommer ist in Buis-les-Baronnies die Ernte der Lindenblüten in vollem Gange, während im Winter die schwarzen Trüffel auf dem öffentlichen Markt von Saint-Paul-Trois-Châteaux ihren Duft verströmen. Es gibt auch Ziegenkäse wie den berühmten Picodon (AOC), Lavendel-Honig und sonnenverwöhnten Früchte sowie das knusprige Einkorn-Getreide der Haute-Provence. Ist es notwendig, die Weine der Côtes-du-Rhône, die Crus von Vinsobres, die ausgezeichneten Weinberge von Grignan-les-Adhémar oder die Weine der Coteaux des Baronnies zu loben?

Die Drôme Provençale ist zweifellos ein Landstrich voller Lebensart, ein kleines Stück vom Paradies.





Routenvorschläge: Entdecken Sie Nr. 10, 11 et 12 in unserer Broschüre sowie weitere 12 interaktive Wegbeschreibungen!