Bizarr haben Sie gesagt, bizarr, aber auch neugierig, rätselhaft, erstaunlich, exzentrisch, überraschend, verrückt, unglaublich. Die Drôme – ungewöhnlich wie all dieses.

Die Drôme ist der Nabel der Welt. Wie alle guten Geschichten beginnt auch hier es mit… es war einmal. Vor rund  290 Millionen Jahren war die die Erde ein einziger Kontinent, Pangaea, mit einer zenralen Spalte. Geologische Forschungen platzieren das Dorf La Baume Cornillane genau ins Herz dieses Risses. De Drôme wäre damit der Mittelpunkt der Welt. Ein aufgestellter Fels markiert den symbolträchtigen Ort, und ein schöner Spaziergang führt dorthin. In dieser geologische Vergangenheit liegen auch die Wurzeln eines Kuchens, der mit Aprikosen, Honig und Mandeln Botschafter ist der Drôme und ihrer reichen Genüsse. Seine runde Form spiegel Pangaea wieder, seine zentrale Aprikose symbolisiert die Drôme. Doch welch eine Überraschung, wenn man die Kuchenschachtel öffnet! Dann fehlt ein Stück–  als Erinnerung an den tektonischen Spalt. Ebenso überraschend sind in Saint-Barthélémy-de-Vals die tanzenden Felsen. Diese natürliche geologische Kuriosität  aus Sandsteinblöcken, die seltsame Symbole schmücken (einige glauben daher, handle sich um eine Kultstätte der Druiden), sind ein magischer Ort und voller Geheimnisse. Die Felsblöcke sind nahezu geometrisch aufgestellt. Die Naturstätte fasziniert die Wissenschaftler, und ist bis heute ein Rätsel. Der Legende nach beginnen die Felsen an Weihnachten Punkt Mitternacht zu tanzen.




Die Drôme inspiriert die kühnsten Träume. Und beflügelte die Fantasie des Briefträgers Cheval, der den Palais Idéal errichtete. .. Im April 1879 stolperte der Landbriefträger bei seiner Zustellrunde über einen so seltsamen Stein, das jener zu träumen begann. 33 Jahre errichtete er ganz alleine in einem Garten ein Palais, das die Natur, Postkarten und Zeitschriften inspiriert haben – ein Meisterwerk der art brut, einzigartig in der Welt. 1969 stellte es der damalige Kultusminister André Malraux als  Wer der art naïf unter Denkmalschutz. Und was sagen Sie zu einer Krokodilfarm in der Drôme (der einzigen Europas), der Gründung einer Whiskydestillerie im Herzen des Vercors,  der Herstellung von Wein in « dolias » (Amphoren) bei der Domaine Viret, Gründer der cosmoculture®, dem Nachbau des Petit Trianon im Herzen des Waldes von Saoû , einer Trapezschule, die unter freiem Himmel fliegt? Jedes Mail schuffen Kühnheit und Fantasie das Werk.


Jetzt sind Sie dran, Ungewöhnliches zu erleben. Schlafen Sie in einem Fass, einem Pferdewagen, einer Jurte, einem Tipi, in den Bäumen, in einem Schwebezelt, in einer durchsichtigen Kugel, in einem schwimmenden Zimmer oder im PODhaus: Wählen Sie Ihre ungewöhnliche Unterkunft – es gibt für jeden Geschmack etwas!! Falls Sie lieber im Urlaub alles inklusive haben möchte, lassen Sie sich von unseren einzigartigen Pauschalangeboten verführen. Seien Sie Trapper im Vercors, Bohème-Nomade im Pferdewagen oder Hippie im VW Kombi, machen Sie eine Schnitzeljagd (Geocaching) mit der Familie: All Ihre Träume von einem ungewöhnlichen Urlaub werden wahr in der Drôme.