Press
Boucieu-le-Roi , Dorf mit Charakter
©On-visite.com-ADT07
Historische Anlage und Denkmal

Boucieu-le-Roi , Dorf mit Charakter

Boucieu-le-Roi , Dorf mit Charakter
07270 Boucieu-le-Roi

Im Doux Tal zwischen Tournon und Lamastre, wurde dieser ehemalige kaiserliche Gerichtshof mit reichem Kulturerbe vom französichen König Philip dem Schönen gegründet.Im Jahre 1291 machte König Philippe der Schöne Boucieu zum Sitz eines Vorhofes, das heisst eines königlichen Gerichtshofes, der sich über das gesamte Haut Vivarais erstreckte, und machte es zu einer königlichen Stadt, die ihm direkt unterstand (daher der Name Boucieu-le-Roi). Bis zu seiner Ablösung durch Annonay im Jahre 1565 war Boucieu-le-Roi ein Freiland, dessen Lord der König und verschiedene Mitherren war.Das Dorf wurde tief geprägt von Pierre Vigne (1670-1740), Missionar von Vivarais, dessen Grab sich in der Kirche befindet. Nachdem er 1712 in Boucieu angekommen war, wo er sich entschloss aufzuhalten, nachdem er die topographischen Ähnlichkeiten mit Jerusalem gesehen hatte, gründete er dort 1715 den Orden des Allerheiligsten Sakraments. Ihr Missionswerk wird in der ganzen Welt durch die Schwestern vom Allerheiligsten Sakrament fortbesteht, einer Kongregation, die in Boucieu-le-Roi gegründet wurde. Pierre Vigne wurde am 3. Oktober 2004 von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen.Die Kirche St. Johann Evangelist: 1492 geweiht, wurde sie in den Religionskriegen (XVI Jhd. ) teilweise zerstört und im 17. Jhd. restauriert. Von der Urkirche ist nur noch der mittlere Teil der Fassade erhalten. In dieser Kirche, einem Wallfahrtsort, ruht der «Selige Pierre Vigne. »La Maison du Bailli: Dieses wunderschöne Haus mit seinem aushöhlenden Türmchen, das seit 1927 in das Zusatzinventar der historischen Monumente eingetragen ist, war der Sitz des königlichen Gerichtshofs.Das Dorf hat das Label "Dorf mit Charakter" bekommen.

En 1291, le roi Philippe le Bel fit de Boucieu le siège d'une cour de bailliage, c'est à dire une cour royale de justice s'étendant sur tout le Haut Vivarais et en fit une ville royale qui relevait directement de lui (d'où le nom de Boucieu-le-Roi). Terre franche jusqu'à son remplacement par Annonay en 1565, Boucieu-le-Roi avait pour seigneur le Roi et divers coseigneurs.

Le village a été profondément marqué par Pierre Vigne (1670-1740), prêtre missionnaire du Vivarais, dont le tombeau se trouve dans l'église. Arrivé en 1712 à Boucieu où il décida de s'arrêter après y avoir vu des similitudes topographiques avec Jérusalem, il y fonda l'ordre du Saint-Sacrement en 1715. Son œuvre missionnaire se perpétue à travers le monde grâce aux religieuses du Saint-Sacrement, congrégation née à Boucieu-le-Roi. Pierre Vigne a été béatifié le 3 octobre 2004 par le pape Jean-Paul II.

L'église Saint-Jean L’évangéliste: Consacrée en 1492 elle fût en partie détruite pendant les guerres de religion (XVIe siècle) puis restaurée au XVIIe. De l’église primitive il ne reste que la partie centrale de la façade. Dans cette église, lieu de pèlerinage, repose le «Bienheureux Pierre Vigne» .

La maison du Bailli : Inscrite à l'Inventaire supplémentaire des Monuments historiques depuis 1927, cette très belle maison avec sa tourelle en encorbellement était le siège de la cour royale de justice.

Unsere Leistungen

  • Parkplatz
  • Haustiere sind willkommen
  • Accueil Vélo
  • Saalanmietung

Zusätzliche Informationen

Komfort
  • Picknick
  • Bar
  • Öffentliche Toiletten
  • Wohmobilstandplatz
  • Ausstellungssaal
  • Bibliothek
  • Parkplatz
  • Busparkplatz
Mehr sehen
Dienstleistungen
  • Haustiere akzeptiert
  • Visites individuelles guidées (DE)
  • Visites groupes libres (DE)
  • Visites groupes guidées (DE)
  • Zugang Reisebus
  • Wohnmobile zugelassen
  • Saalanmietung
  • Restauration
  • Visites individuelles libres (DE)
Mehr sehen
Art des Kunden
  • Gruppen
Mehr sehen
Kundschaft
  • Maximale Gruppengröße : 40
Mehr sehen
Gesprochene Sprachen
  • Englisch
  • Französisch
Mehr sehen

Öffnung

Ganzjährig, täglich.

Preise

Kostenlos.
Gruppentarif ab 10 Personen.

Für weitere Informationen fragen Sie bitte an das Tourismusbüro Ardèche Hermitage.

Aktualisiert am 26/04/2021
durch Ardèche Hermitage Tourisme
Ihr Reisetagebuch ist leer. Fügen Sie hier Orte oder Ereignisse zum Herunterladen hinzu.
Laden Sie mein Reisetagebuch herunter
leer